Lucas-Lossius-Schule

Grundschule Reinhardshagen

 Veranstaltungen und Projekte im Schuljahr 2017/18

Das Thema "gesundes Frühstück" in den Klassen 4


Das wir uns gesund ernähren müssen, um gesund zu bleiben, fit zu sein, uns gut konzentrieren zu können und nicht dick zu werden, ist ein wichtiges Thema in der Klasse 4.  Wir haben uns mit den Nährstoffen unserer Lebensmittel auseinander gesetzt und wissen nun, was und wieviel wir von den Leckereien unserer Supermärkte verzehren dürfen und sollten.

Damit wir unser Wissen nicht nur für uns behalten, haben wir und und unseren Patenkindern aus den Klassen 1 ein leckeres hübsch anzusehendes Frühstück bereitet. Hier einige Bilder:


Einschulungsfeier für unsere neuen "ERSTIES"

Das neue Schuljahr hat begonnen.

Nach dem 1. Schultag für die Klassen 2 bis 4, an dem wir natürlich noch einmal kräftig geprobt hatten, fand nun am 15. August die Einschulungsfeier für die ganz neuen kleinen Erstklässler statt. Die "Ersties", ihre Eltern, Omas, Opas und Verwandte und Freunde klatschten begeisterten Beifall. Alle Kinder waren stolz auf ihre erfolgreichen Aufführungen. Nachdem Frau Busse durch das Program geleitet hatte, nahmen die Klassenlehrerinnen ihre Schützlinge zur ersten Schulstunde mit in die Klassenräume, um sich danach dem Fotografen zu stellen.

Währenddessen die "Ersties" ihren ersten Unterricht hatten, ließen sich die Eltern, Verwandten und Freunde von den Köstlichkeiten, die der Elternbeirat vorbereitet hatte, auf dem Schulhof verwöhnen.

Hier folgen nun einige Eindrücke von dem besonderen Tag:

 



Veranstaltungen und Projekte im Schuljahr 2016/17

Unser Beitrag zur "Documenta 2017"

Im Kunstunuterricht haben sich die 3a und 3b mit der Documenta in Kassel beschäftigt. Daraus entstanden sind kunstvolle Schuhe, die niemend mehr anziehen kann.




Projekttag am 20. Juni 2017

So wie jedes Jahr am Ende des Schuljahres fand unser Projekttag statt, an dem die Kinder und Lehrer mal tun konnten, was ihnen so richtig viel Spaß macht.

Die Klassen 4 untersuchten im Rahmen des Themas "Wasser" Tiere im schuleigenen Biotop.

Die Klassen 2 schöpften Papier im Rahmen ihres Themas "Müll".


Die Klassen 3 ließen es sich im Freibad gut gehen, denn dieses Jahr stand der Sportunterricht ganz im Zeichen des Schwimmens.



Waldspieletag im Reinhardswald

Am 14. Juni trafen sich drei Schulen aus dem Landkreis mit jeweils ihren 3. Klassen an dem Gahrenberg. Die Firma Sallwey war auch dieses Jahr so nett und brachte uns kostenlos dort hin.

Das Forstamt Reinhardshagen hatte mal wieder tolle Waldstationen aufgebaut, die jeweils von Forstbeamten  betreut wurden. Da die Kinder gut vorbereitet waren, konnten sie die meisten Fragen zu den Themen Waldtiere, Aufgaben des Waldes, Waldgeräte, Baumarten, Wald- Umweltschutz und Märchenland Reinhardswald beantworten. Mit viel Spaß wanderten wir von Station zu Station, bekamen eine Hirschgeweih und Schreibwerkzeug aus Holz als Preise und durften die gesägten Baumscheiben mit nach Hause nehmen.

Vielen Dank an den Reinhardshäger Forst und die Firma Sallwey.


Bundesjugendspiele

Unsere diesjährigen Bundesjugendspiele fanden bei tollem Wetter am 9. Juni auf dem Schulhof und der Sportanlage statt. Viele Eltern hatten sich wieder einmal bereit erklärt uns zu unterstützen.

Mit vollem Einsatz kämpften die Mädchen und Jungen um Bestzeiten beim Kurzstrecken- und Langstreckenlauf, sprangen möglichst weit in die Sprunggrube und warfen so weit sie konnten.

Hier einige Impressionen sowie die Bilder der besten Schüler des Jahrgangs sowie der Schule.


Tennistag

Die Klassen 3 und 4 nahmen dieses Jahr an dem schulinternen Grundschul- Cup 2017 des Tennisvereins Reinhardshagen teil.


Am 02.06.2017 war der große Tag und 54 Schülerinnen und Schüler der Lucas-Lossius-Schule kämpften auf der Anlage gemeinsam mit dem Tennisverein Reinhardshagen. Viele Vereinsmitglieder und die Lehrer betreuten die jungen Spieler und ehrten die Gewinner, sodass es ein ganz besonderer Tag wurde.


Bambini-Mobil erneut zu Besuch an der LLS 

Seit bereits mehr als 20 Jahren bietet der Hessische Fussball-Verband e.V. mit dem Bambini-Mobil ein kostenloses Angebot für Kindergärten und Grundschulen an. Das Bambini-Mobil soll Ausgangspunkt einer Kooperation zwischen Grundschulen und Vereinen sein.
Am 16. und 17.05.2017 war das Bambini-Mobil nun zum zweiten Mal an unserer Schule zu Gast. Wieder einmal hatten die Kinder der ersten und zweiten Klassen die Möglichkeit, an einem Vormittag teilzunehmen, der ganz im Zeichen des Sports und der Bewegung stand.
Nach einigen kleinen Spielen zur Erwärmung, verteilten sich die Kinder an den unterschiedlichen Stationen. Während einige Schüler an einem kleinen Fußballspiel teilnahmen, probierten sich andere an den verschiedenen Geräteaufbauten aus und stellten hier ihre Geschicklichkeit unter Beweis. Im Verlauf des Vormittags hatten somit alle Kinder die Möglichkeit, abwechselnd zu Spielen, an den Stationen zu Balancieren, zu Schwingen und zu Springen oder zu Rollen. Der sportliche Vormittag schloss mit einem kleinen Abschlussspiel und wird sicherlich vielen Kindern noch lange als tolle Veranstaltung in guter Erinnerung bleiben.
Danken möchten wir an dieser Stelle auch noch allen Eltern, die uns mit ihrer Hilfe beim Aufbau und durch ihre Betreuung an den Stationen so tatkräftig unterstützt haben und ohne die die Organisation eines solch besonderen Tages nur sehr schwer hätte umgesetzt werden können.


Ganz ungefährliche Experimente im Sachunterricht

Viel Spaß haben die Kinder beim Thema Strom. Hier ein paar Bilder vom Experimentieren.

 


Ein Wandertag bei Schnee

Am 24. Januar 2017 war an unserer Schule ein Projekt-/ Wandertag.

Die Klassen 3a und 3b waren natürlich draußen unterwegs. Und siehe da, es lag genug Schnee, um mit den mitgebrachten Schlitten einen verschneiten und überfrorenen Weg hinabzusausen. Wir hatten alle sehr viel Spaß, auch wenn bei so manchem die Füße und Hände etwas kalt waren.


Fahrradtest

Die Aktion "Kinder für Nordhessen" beglückte unsere Schule mit Fahrradhelmen und vier Kinderfahrrädern. Weitere Fahrräder spendete uns der Förderverein unserer Schule. Am 20. Januar 2017 haben nun die Drittklässler die neuen Fahrräder in Betrieb genommen. Die Ausstattung der Räder wurde von den Kindern nach der Verkehrssicherheit geprüft und Probefahrten wurden durchgeführt.

Stolz, eifrig und begeistert haben die Kinder die neuen Fahrräder kontrolliert. Sie haben festgestellt:

1) Die Hand- und Rücktrittbremse funktionieren einwandfrei.

2) Die Schaltung lässt sich leicht und rasch in alle Gänge schalten.

3) Die Fahrradbeleuchtung entspricht voll der Straßenverkehrszulassungsordnung. Man weiß ja, sehen und gesehen werden ist von entscheidender Bedeutung im Straßenverkehr.

4) Die Pedale sind rutschfest und bequem.

5) Die Fahrräder lassen sich problemlos auf die Größe der Kinder einstellen, was auch für sicheres Radfahren sehr wichtig ist.

6) Außerdem verfügen die Fahrräder über Lenker mit weichen Enden zum Schutz vor Verletzungen im Fall eines Sturzes, Kettenschutz, Schutzbleche, bequeme Sattel und Gepäckträger.

Also, es wurden keine Mängel  festgestellt. Nur die Klingel, die, nach Meinung mancher Kinder, etwas lauter sein könnte.

Die Kinder haben sich über die neuen Fahrräder sehr gefreut. Vielen Dank an den Förderverein und Herrn Grobecker für die tolle Auswahl!


Vorweihnachtszeit an der Lucas-Lossius-Schule

Zu unserer Tradition gehört es, dass wir in der Vorweihnachtszeit gemeinsam singen, backen und basteln. Jede Klasse sucht sich das aus, was sie gerne machen möchte.

Fester Bestandteil für alle Kinder ist das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern, das Vorführen kleiner Theater- oder Musikstücke, das Aufsagen von Gedichten und das Vorlesen von weihnachtlichen Geschichten in der Aula. Ebenso traditionell ist unser klassenübergreifender Basteltag, wo in jedem Klassenraum ein anderes Bastelangebot ausliegt.

Es folgen einige Impressionen.


"Die Zauberflöte" von Mozart, die Kinderoper, die begeisterte

Am 8. Dezember 2016 bekam unsere Schule Besuch von Papageno, Tamino, Tamina, Sarastro und der Königin der Nacht. Die Kinderoper "Die Zauberflöte" hielt Einzug in unsere Turnhalle und alle Kinder wurden in das Stück von Wolfgang Amadeus Mozart mit einbezogen. Einige Kinder bekamen eine "richtige" Rolle, die anderen durften als Waldtiere im Stück agieren. Es hat allen viel Freude bereitet. Einen kleinen Eindruck geben die folgenden Bilder.

 

Sensensteinaufenthalt vom 7.11.2016 – 11.11.2016

Montag früh, 9 Uhr: Endlich war es soweit: Die langersehnte Klassenfahrt konnte beginnen.

Der erste Tag war aufregend wie immer. Beladen und bepackt wie vor einer vierwöchigen Reise gelangten wir nur unter großer Mühe in unsere Zimmer. Die erste große Herausforderung des Tages: Wie bekomme ich das Bettzeug in die Bezüge? Es gab sehr originelle Lösungsversuche, aber nach kurzer Hilfestellung hatten fast alle bezogene Betten- den restlichen Schülern war es dann auch egal.  

Als es dunkel wurde, schlugen die ersten Heimwehbazillen zu. Sie konnten aber mit gutem Zureden besiegt werden und um 21.30 Uhr lagen alle Schüler leise im Bett; wir konnten es überhaupt nicht fassen, dass wir schon so früh Feierabend hatten.  

Am nächsten Morgen trauten wir unseren Augen nicht: Es war über Nacht Winter geworden. Mit Naturerfahrung, Verkehrserziehung und Schwimmen ist der Tag wie im Fluge vergangen. Ein besonderes Highlight für unsere Jungen und auch Mädchen war dann abends Fußball in der großen Sporthalle. Marc war nämlich angereist, um uns tatkräftig zu unterstützen. Auf diesem Wege noch mal Danke!  

Langsam kehrte Routine ein in unser Jugendherbergsleben. Bis auf vereinzelte kleine Streitereien und Zickereien verstand sich unsere Gruppe erstaunlich gut; hoffentlich bleibt dieser Zustand auch nach der Klassenfahrt noch erhalten!  

Die theoretische Fahrradprüfung haben alle bestanden. Hemden wurden gebatikt und Schildkröten geformt. Die Freizeit verbrachten unsere Schüler sehr kreativ und laut. Das reichte von Party feiern bis hin zu Kofferrennen über den Flur. Wie auf jeder Klassenfahrt gab es natürlich auch Probleme mit vermeintlichen Diebstählen. Nach dem ersten geklauten Portemonnaie gab es binnen kürzester Zeit sechs weitere Vorfälle. Beim Aufräumen wurde jedoch alles wieder gefunden. Allerdings meist an Orten, an denen man niemals gesucht hätte.  

Ein Fazit unsererseits:  

  • Die Schüler waren lebhaft (das muss sein), aber hörten immer auf Ermahnungen (zumindest beim 2. Mal)
  • Sie haben sich im Speisesaal gut benommen, keiner hat sich über das Essen beschwert (wenigstens nicht laut)
  • Die Stimmung war bis auf wenige Ausnahmen sehr gut
  • Und das Beste für uns: Jeden Abend war um 21.30 Uhr Bettruhe

Das Wichtigste in dieser Woche war jedoch das wachsende Verständnis der Schüler untereinander. Kinder, die im Schulalltag wenig miteinander zu tun haben, haben sich gegenseitig getröstet, haben Süßigkeiten abgegeben oder haben versucht, Missverständnisse zu klären.

Daher: Es war eine anstrengende aber sehr positive Zeit, die wir miteinander verbringen durften. 


Ein Schultag in Dettmars Scheune

Als Abschluss der Sachunterrichteinheit "Unser heimisches Getreide" machten die Klassen 3a und 3b eine Zeitreise.

Wir waren zu Besuch im kleinen Vaaker Museum. Dort konnten wir uns die alten Geräte einmal von der Nähe aus anschauen, mit denen die Bauern früher die Felder bestellt haben und das Korn geerntet haben. Es war sehr interessant und die Kinder hörten den Erzählungen von Frau Dettmar aufmerksam zu.

Am Ende durften sogar alle Kinder einmal versuchen, mit dem Dreschflegel die Körner aus den Ähren zu dreschen. Das war sehr anstrengend und so konnten wir uns viel besser vorstellen, wie schwer die Bauern früher arbeiten mussten.


Weihnachten im Schuhkarton

Auch in diesem Jahr hat sich Lucas-Lossius-Schule wieder an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" beteiligt und für benachteiligte und arme Kinder in osteuropäischen Ländern Weihnachtsgeschenke gepackt. Viele Kinder und Lehrer haben sich beteiligt und so konnten wir 25 Schuhkartons an der Schule sammeln. In Verbindung mit anderen Unterstützern im Ort, sind in Reinhardshagen zahlreiche Päckchen zusammen gekommen, über die sich viele Kinder zu Weihnachten freuen dürfen. Wir danken den fleißigen Mamas, Papas, Omas und Opas, ... die beim Packen geholfen haben und freuen uns schon auf nächstes Jahr!


Skipping Hearts Workshop für die Klassen 4

Am 27.09.2016 durften die Klassen 4 ihr Geschick mit dem Springseil unter Beweis stellen. Eine Workshopleiterin des Skipping Hearts Teams brachte den Kindern eine Vielzahl von verschiedenen Sprüngen mit dem Springseil im Laufe des Vormittages bei. Dabei entstand eine kleine Präsentation aus Einzel- und Gruppensprüngen, die sich die Kinder der Klassen 1 bis 3 zum Abschluss ansehen durften. Begeistert von der Dynamik wollten danach alle mit dem Springseil die gezeigten Sprünge ausprobieren und der ein oder andere hat das Springseil für sich entdeckt.